Alles Käse? Ein Herbsttag in der kulinarischen Hochburg Gruyère

Bist du bereit für eine geballte Ladung Schweizer Kitsch? Dann ist Gruyère genau das Richtige für dich: Lerne die Stadt kennen, iss dich durch die Köstlichkeiten der Region und tauche ein in die gemütliche Welt des Freiburger Städtchens.

Da ist zum Beispiel das schaurig schöne Schloss inmitten eines herrlichen Panoramas. Hier erfährst du alles über die Geschichte der Region. Wer war die schöne Luzia, was hat es mit dem lahmen Hans auf sich? Wie kommt es, dass die mutigen Greyerzerinnen früher ihre Ziegen als Waffe einsetzten? Im Schloss Gruyère bekommst du sämtliche Antworten.

Auch das HR Giger Museum ist einen Besuch wert. Spätestens seit seiner Mitarbeit für den Horrorfilm «Alien» 1980 ist der Name des Schweizer Künstlers ein Begriff. Im Museum entdeckst du eine Reihe seiner faszinierenden Bilder, Skulpturen und Möbel. Nach dem Rundgang kannst du dich in der gegenüberliegenden Bar ausruhen – in einem eigens von HR Giger entworfenen Sessel.

Weiter geht’s ins Maison Cailler, hier wartet dann auch gleich die erste Stärkung auf dich. In der süssen Oase darfst du die Schoggi aber nicht nur probieren, sondern auch ertasten, riechen und sogar selbst kreieren. Wer noch nicht genug hat von schmackhaften Schweizer Klischees, besucht die Schaukäserei des berühmten Gruyères. Wolltest du immer schon wissen, woher der Käse sein kräftiges Aroma hat? Die Ausstellung bietet etwas für alle Sinne und weiht dich ins Geheimnis der Herstellung ein. Zum Abschluss schlenderst du durch die Gassen der schnuckeligen Stadt. Vielleicht machst du Halt in einem der vielen Souvenirläden und bringst deinen Liebsten etwas mit. Und wenn allmählich der grosse Hunger kommt, darf ein waschechtes Fondue «Moitié-Moitié» mit rekordverdächtigen Fäden natürlich nicht fehlen. Wer noch Platz hat, bestellt zum Abschluss eine grosse Portion Meringue mit Doppelrahm – Genuss garantiert!

Von Bern 

Von St.Gallen