Oeschinensee im Winter

Reisetipp: Winterausflug Oeschinensee

Ein Tag am See bei Eis und Schnee? Klar doch: abilio bringt dich zu einem der bekanntesten Bergseen der Schweiz, der auch während der kalten Jahreszeit so einiges zu bieten hat. Ein abwechslungsreicher Wochenendausflug an der frischen Bergluft für Singles, Paare, Freunde und die ganze Familie.

Raus aus der Stadthektik, rein in die Berner Bergwelt: Der Oeschinensee, oberhalb von Kandersteg gelegen und eingebettet im Unesco Welterbe Jungfrau Aletsch, ist der ideale Ausgangspunkt für diverse Winteraktivitäten. Wie wäre es mit einer Wanderung durch die verschneite Berglandschaft? Einer Runde Schlittschuhlaufen auf dem gefrorenen See? Oder beweist du gar Geschick beim Eisfischen?

Der See ruft

Der Ausflug beginnt mit einem gemütlichen Spaziergang vom Bahnhof Kandersteg zur Talstation und führt direkt durch das charmante Bergdorf. Weiter geht es mit der Panoramagondel hinauf zum Oeschinensee. Und wo Panorama drauf steht, wird Panorama geboten: Während der Fahrt erwartet dich eine atemberaubende Sicht über das Dorf und die Berge. Oben angekommen, führt ein schöner Weg bis zum Berghotel, das sich direkt am See befindet. Ab hier stehen dir verschiedene Spazier- und Wanderwege zur Verfügung:

  • Wanderweg zum «Eisturm» am linken Seeufer (30 Minuten)
  • Rundschlaufe «Fründen» am rechten Seeufer (30 Minuten)
  • «Ice Walk» – Winterwanderweg auf dem gefrorenen See, kurze (30 Minuten) oder lange Runde (90 Minuten)

Auf die Plätze, fertig, los!

Wer lieber rasanter unterwegs ist, schlüpft in die Schlittschuhe. Der Oeschinensee bietet eine der imposantesten und grössten Natureisbahnen der Schweiz, inmitten einer einmaligen Kulisse. Das charakteristische dunkle Eis ist ein Naturspektakel, das nur unter ganz bestimmten Wetterbedingungen entsteht.

Angel auswerfen

Fischen auf Eis ist wie Fischen im Sommer, nur etwas kälter. Für Entspannung sorgt das Eisfischen auf dem gefrorenen See. Mit etwas Glück und Geschick angelst du dir dabei einen Saibling oder eine Regenbogenforelle. Die beste Zeit fürs Angelauswerfen ist zwischen Januar und März, wenn die Eisdecke durchschnittlich 30 bis 50 Zentimeter dick ist. Um keine kalten Füsse zu riskieren, unbedingt warm einpacken!

Für Körper und Seele

Wer so viel Zeit an der frischen Luft verbringt, hat sich eine Stärkung verdient. Auf in das liebevoll eingerichtete Berghotel Oeschinensee, das bereits in der fünften Generation geführt wird. Hier erwarten dich selbstgebackene Früchtekuchen, herzhafte Käseschnitten und feuriger Glühwein – grösstenteils mit Zutaten aus der Region. Die freundlichen Gesichter und der persönliche Service runden die Verschnaufpause im Warmen ab.

Der Heimweg wird zum Erlebnis

Für die Talfahrt bietet sich der Schlitten an: Die rasante Abfahrt führt über dreieinhalb Kilometer direkt bis zur Talstation und dauert rund eine Stunde. Achtung: Wer Schlitten mieten will, macht das bei der Talstation, die Bergstation vermietet keine.

Ruhe und Natur, Abenteuer und kühle Bergluft – bis zum nächsten Mal am bezaubernden Oeschinensee.

Anreise von

Bern 

Anreise von

Zürich 

Anreise von

St.Gallen

Anreise von

Basel